LETZTE CHANCE, SNAPMAKER 2.0 VORBESTELLEN UND JETZT BIS ZU 400 € SPAREN!

Snapmaker 2.0: Gehäuse-Prototypen und Pilotproduktion Nr. 2

Dieser September war wie immer verrückt. Wir haben das Design von Gehäusen für den Snapmaker 2.0 getestet und Iterationsschritte durchgeführt und alles aus der Pilotproduktion Nr. 2 (Kleinserie) und Tests der gesamten Maschine verfolgt.

Sie werden die neuen Gehäuse lieben.

Neben all den neuen Funktionen, die die modularen 3-in-1 3D-Drucker Snapmaker 2.0 mit sich bringen, entwickeln wir auch neue Gehäuse für die Modelle A150, A250 und A350, die sich derzeit dem Ende des Entwicklungsprozesses nähern. Die folgenden Bilder zeigen die ersten Muster, die wir Anfang September zusammengestellt haben. Wir haben die meisten Merkmale ausgetestet. Bei den Türen haben wir das Design weiter modifiziert, um ihre Steifheit zu erhöhen. Die neuen Muster mit aktualisiertem Design sind erst heute eingetroffen. Wir werden das Design der Gehäuse Anfang Oktober fertigstellen.

Wir haben das Produktdesign aufmerksam analysiert und das Kunden-Feedback zum Gehäuse für das Snapmaker Original-Modell bei der Entwicklung der neuen Gehäuse ausgewertet. Diese Gehäuse sind nicht nur sicherer und stabiler, sondern auch einfacher zu montieren und so konstruiert, dass sie mit zukünftigen Erweiterungen und Ergänzungen kompatibel sind.

Alle in den Gehäusen verwendeten Schienen sind Teil des modularen Snapmaker 2.0-Systems.Sie können verwendet werden, um erweiterte Modelle mit den modularen 3D-Druckern zu konstruieren. Durch die Verwendung eines Falttürdesigns nimmt das Gehäuse beim Öffnen der Türen viel weniger Platz ein und verringert das Risiko eines Sturzes.

Die Gehäuse können in Ihrer BackerKit-Erhebung vorbestellt werden, wenn Sie den Snapmaker 2.0 unterstützt oder vorbestellt haben. Sie erhalten die Umfrage etwa einen Monat vor dem Versand Ihres Snapmaker 2.0 per E-Mail.

Die Pilotproduktion Nr. 2 hat den Herstellungsprozess unter Beweis gestellt.

Die Pilotproduktion Nr. 1 (erster Probelauf) ist abgeschlossen. Jetzt befinden wir uns im kritischsten Moment der Pilotproduktion Nr. 2 (Kleinserie). In diesem Zeitraum konzentrieren wir uns auf das Montageband und die umfassenderen Tests der gesamten Maschine unter Verwendung weiterer Testeinheiten. Um die Produktionskapazität und -qualität zu gewährleisten, arbeiten wir mit einem angesehenen Montagewerk zusammen. Die Montageanleitungen wurden erstellt und die Beschäftigten wurden geschult. Die Module für 90 Einheiten wurden am Montageband gebaut, um den Produktionsprozess zu überprüfen. Am 18. September wurden alle diese Module zu ausführlicheren Tests in unser Büro gebracht.

Lineare Module

3D-Druckmodule

Lasermodule

CNC-Modules

Linearmodultests

Wir brauchen mehr Zeit, um die Probleme zu beheben, die bei der Prüfung kompletter Maschinen aufgetreten sind

Wir haben die Modultests bereits Anfang September abgeschlossen, obwohl es einige Probleme gab, die zu einer Verzögerung von etwa einer Woche oder so führten. Die Dinge liefen gut. Allerdings müssen wir während der maschinellen Gesamttests noch mehr unerwartete Herausforderungen bewältigen, die uns viel Zeit kosten, um die Dinge zu erledigen. Derzeit gibt es zwei Hauptprobleme: die Probleme im Zusammenhang mit der Bewegung des Linearmoduls und die Probleme im Zusammenhang mit dem Drahtlos-Signal der Kamera im Lasermodul. Wir haben zusätzliche Tests mit den Lösungen durchgeführt, und wir kämpfen gegen die Zeit, um sie zu validieren. Wir werden erst dann zum nächsten Schritt übergehen, der Massenproduktion, wenn die Probleme, die während der Pilotproduktion aufgedeckt wurden, gelöst sind. Es tut uns leid, Ihnen mitteilen zu müssen, dass wir im Moment keinen aktualisierten Lieferplan vorlegen können. Sobald wir die Testdatenanalyse abgeschlossen haben, sind wir in der Lage, den Lieferplan auszuwerten und zu aktualisieren.

Alterungstest der Linearmodule mit aktualisierten Lösungen, Test von mehr als 1000 Stunden

3D-Druckleistungstest mit dem Kickstarter/Autodesk-Testverfahren

Es gibt zwar Schwierigkeiten während des Produktionsprozesses; wir nehmen sie ernst, und wir glauben, dass wir sie am Ende lösen werden!

Alles Liebe

Das Snapmaker-Team

Dieser September war wie immer verrückt. Wir haben das Design von Gehäusen für den Snapmaker 2.0 getestet und Iterationsschritte durchgeführt und alles aus der Pilotproduktion Nr. 2 (Kleinserie) und Tests der gesamten Maschine verfolgt.

Sie werden die neuen Gehäuse lieben.

Neben all den neuen Funktionen, die die modularen 3-in-1 3D-Drucker Snapmaker 2.0 mit sich bringen, entwickeln wir auch neue Gehäuse für die Modelle A150, A250 und A350, die sich derzeit dem Ende des Entwicklungsprozesses nähern. Die folgenden Bilder zeigen die ersten Muster, die wir Anfang September zusammengestellt haben. Wir haben die meisten Merkmale ausgetestet. Bei den Türen haben wir das Design weiter modifiziert, um ihre Steifheit zu erhöhen. Die neuen Muster mit aktualisiertem Design sind erst heute eingetroffen. Wir werden das Design der Gehäuse Anfang Oktober fertigstellen.

Wir haben das Produktdesign aufmerksam analysiert und das Kunden-Feedback zum Gehäuse für das Snapmaker Original-Modell bei der Entwicklung der neuen Gehäuse ausgewertet. Diese Gehäuse sind nicht nur sicherer und stabiler, sondern auch einfacher zu montieren und so konstruiert, dass sie mit zukünftigen Erweiterungen und Ergänzungen kompatibel sind.

Alle in den Gehäusen verwendeten Schienen sind Teil des modularen Snapmaker 2.0-Systems.Sie können verwendet werden, um erweiterte Modelle mit den modularen 3D-Druckern zu konstruieren. Durch die Verwendung eines Falttürdesigns nimmt das Gehäuse beim Öffnen der Türen viel weniger Platz ein und verringert das Risiko eines Sturzes.

Die Gehäuse können in Ihrer BackerKit-Erhebung vorbestellt werden, wenn Sie den Snapmaker 2.0 unterstützt oder vorbestellt haben. Sie erhalten die Umfrage etwa einen Monat vor dem Versand Ihres Snapmaker 2.0 per E-Mail.

Die Pilotproduktion Nr. 2 hat den Herstellungsprozess unter Beweis gestellt.

Die Pilotproduktion Nr. 1 (erster Probelauf) ist abgeschlossen. Jetzt befinden wir uns im kritischsten Moment der Pilotproduktion Nr. 2 (Kleinserie). In diesem Zeitraum konzentrieren wir uns auf das Montageband und die umfassenderen Tests der gesamten Maschine unter Verwendung weiterer Testeinheiten. Um die Produktionskapazität und -qualität zu gewährleisten, arbeiten wir mit einem angesehenen Montagewerk zusammen. Die Montageanleitungen wurden erstellt und die Beschäftigten wurden geschult. Die Module für 90 Einheiten wurden am Montageband gebaut, um den Produktionsprozess zu überprüfen. Am 18. September wurden alle diese Module zu ausführlicheren Tests in unser Büro gebracht.

Lineare Module

3D-Druckmodule

Lasermodule

CNC-Modules

Linearmodultests

Wir brauchen mehr Zeit, um die Probleme zu beheben, die bei der Prüfung kompletter Maschinen aufgetreten sind

Wir haben die Modultests bereits Anfang September abgeschlossen, obwohl es einige Probleme gab, die zu einer Verzögerung von etwa einer Woche oder so führten. Die Dinge liefen gut. Allerdings müssen wir während der maschinellen Gesamttests noch mehr unerwartete Herausforderungen bewältigen, die uns viel Zeit kosten, um die Dinge zu erledigen. Derzeit gibt es zwei Hauptprobleme: die Probleme im Zusammenhang mit der Bewegung des Linearmoduls und die Probleme im Zusammenhang mit dem Drahtlos-Signal der Kamera im Lasermodul. Wir haben zusätzliche Tests mit den Lösungen durchgeführt, und wir kämpfen gegen die Zeit, um sie zu validieren. Wir werden erst dann zum nächsten Schritt übergehen, der Massenproduktion, wenn die Probleme, die während der Pilotproduktion aufgedeckt wurden, gelöst sind. Es tut uns leid, Ihnen mitteilen zu müssen, dass wir im Moment keinen aktualisierten Lieferplan vorlegen können. Sobald wir die Testdatenanalyse abgeschlossen haben, sind wir in der Lage, den Lieferplan auszuwerten und zu aktualisieren.

Alterungstest der Linearmodule mit aktualisierten Lösungen, Test von mehr als 1000 Stunden

3D-Druckleistungstest mit dem Kickstarter/Autodesk-Testverfahren

Es gibt zwar Schwierigkeiten während des Produktionsprozesses; wir nehmen sie ernst, und wir glauben, dass wir sie am Ende lösen werden!

Alles Liebe

Das Snapmaker-Team

Kommentar hinterlassen

Name .
.
Nachricht .

Bitte beachten Sie, dass Kommentare vor ihrer Veröffentlichung genehmigt werden müssen.

German